to the top
 
Swiss TPH

Swiss Public Health Conference 2012
30.-31. August 2012, Lausanne

(Re-)Organizing Health Systems

Parallelsessions C - Freitag, 31.08.2012

Parallelsession C1
Entwicklungschancen und Gefährdungsrisiko

Parallelsession C1 zum Download

Moderation/Modération:
Bettina Borisch, Institut de médecine sociale et préventive, Genève
Marta Lomazzi,
Institut de médecine sociale et préventive, Genève

Referat / Exposé
11:00 - 11:15 | Englisch / Anglais

Determinants of assisted suicide in Switzerland

Nicole Steck1, Matthias Egger1, Thomas Reisch2, Marcel Zwahlen1
1ISPM Bern, 2Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie Bern

Referat / Exposé
11:20 - 11:35 | Englisch / Anglais

Assisted Suicide in Switzerland (1982 –) 2006 – 2010

Christoph Junker
Bundesamt für Statistik 

Referat / Exposé
11:40 - 11:55 | Englisch / Anglais

PSYCHOLOGICAL CARE IN ADULT SURVIVORS OF CHILDHOOD CANCER AND THEIR SIBLINGS

Micol Gianinazzi1, Corina Rueegg1, Felix Niggli2, Kuehni Claudia1, Gisela Michel1
1Swiss Childhood Cancer Registry, Institute of Social and Preventive Medicine (ISPM), University of Bern, 2University Children's Hospital, Zurich 

Referat / Exposé
12:00 - 12:15 | Englisch / Anglais

Incidence and risk factors of homicide–suicide in Swiss households: National cohort study

Radoslaw Panczak1, Marcel Zwahlen1, Adrian Spoerri1, Martin Killias2, Kali Tal1, Matthias Egger1
1ISPM Bern, 2Institute of Criminology, University of Zurich 

Referat / Exposé
12:15 - 12:30 | Englisch / Anglais

Ch-x and youth health in Switzerland: Study profile and first results of the Swiss Federal Survey of Adolescents (ch-x) 2010 and 2011

Dominik Schori, Karen Hofmann, Thomas Abel
Universität Bern, Institut für Sozial- und Präventivmedizin 

Parallelsession C2
Kreislauf in Gefahr

Parallelsession C2 zum Download

Moderation:  
Nicolaus Lorenz, Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut, Basel
Peter Steinmann, Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut, Basel

Referat / Exposé
11:00 - 11:15 | Französisch / Français

Prise en charge du diabète par les médecins généralistes au Maroc

Ahmed Idrissi1, Mohammed Guedira2, Guy Kegels3
1Institut National d'Administration Sanitaire, Rabat Maroc, 2Université de Rabat, Maroc, 3Institut de Médecine Tropicale d'Anvers, Belgique 

Referat / Exposé
11:20 - 11:35 | Englisch / Anglais

Characteristics and quality of care of diabetic patients residing in the canton of Vaud

Isabelle Peytremann Bridevaux1, Julie Bordet2, Bernard Burnand2
1IUMSP, 2IUMSP Lausanne 

Referat / Exposé
11:40 - 11:55 | Englisch / Anglais

EATING HABITS, PHYSICAL ACTIVITY, AND ADIPOSITY IN THE COMMUNITY AT AGE 65-70

Nadia Danon-Hersch, Brigitte Santos-Eggimann
Institute of Social and Preventive Medicine, University of Lausanne Hospital Center 

Referat / Exposé
12:00 - 12:15 | Englisch / Anglais

Longitudinal association of blood pressure and cardiovascular risk SCORE with Carotid Intima Media Thickness – results from the Swiss Air Pollution and Lung and Heart Disease In Adults cohort (SAPALDIA)

Julia Dratva1, Emmanuel Schaffner1, Seraina Caviezel2, Arno Schmidt-Trucksäss2, Nicole Probst-Hensch1, Nino Künzli1
1Swiss TPH, Basel, 2Institut für Sport und Sportwissenschaften, Basel 

Referat / Exposé
12:15 - 12:30 | Englisch / Anglais

Declining stroke and myocardial infarction mortality between 1989 and 2010 in a country of the African region

Silvia Stringhini1, Flavie Sinon2, Joaquim Didon2, Jude Gedeon2, Fred Paccaud1, Pascal Bovet3
1Institute of Social and Preventive Medicine (IUMSP), Lausanne University Hospital, 2Ministry of Health, Seychelles, 3Institut de Medecine Sociale et Preventive, Ministry of Health (Seychelles)

Parallelsession C3
Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege – Relevanz und Massnahmen für das Gesundheitswesen

Parallelsession C3 zum Download

In Zusammenarbeit mit: Careum, Zürich
Moderation: Iren Bischofberger, Careum F+E, Forschungsinstitut Kalaidos, Fachhochschule Departement Gesundheit

Workshop / Atelier

Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege – Relevanz und Massnahmen für das Gesundheitswesen

Iren Bischofberger1, Claudia Appenzeller-Winterberger2, Agnes Leu3, Eliane Boss4
1Careum F+E, Forschungsinstitut Kalaidos Fachhochschule Departement Gesundheit, 2Bundesamt für Gesundheit, 3Spitex Gossau ZH / Institut für Biomedical Ethics Univerität Basel, 4Krebsliga Schweiz 

Parallelsession C4
Integrierte Versorgung in der Schweiz: Wo stehen wir?

Parallelsession C4 zum Download

En collaboration avec: Institut universitaire de médecine sociale et préventive, Lausanne
Modération: Philippe Schaller, Réseau Delta, Onex

Workshop / Atelier

Integrierte Versorgung in der Schweiz: Wo stehen wir?

Eva Blozik1, Isabelle Peytremann Bridevaux2, Martine Ruggli3, Jan von Overbeck1
1Centre suisse de télémédicine, Medgate, Bâle,  2IUMSP, CHUV, Université de Lausanne, 3 pharmaSuisse, Berne

Parallelsession C5
Alter und Diversität – Herausforderungen und Chancen

Parallelsession C5 zum Download

In Zusammenarbeit mit: Schweizerisches Rotes Kreuz
Moderation: Corinna Bisegger, Schweizerisches Rotes Kreuz

Workshop / Atelier

Alter und Diversität – Herausforderungen und Chancen

Corinna Bisegger1, Aida Kalamujic2, Stefanie Becker3, Katharina Liewald1
1Schweizerisches Rotes Kreuz, 2HEKS Zürich/Schaffhausen, 3Berner Fachhochschule, Institut Alter 

Parallelsession C6
Die Potenziale des Föderalismus nutzen! Politikwissenschaftliche Lösungsansätze und ihre politische Relevanz

Parallelsession C6 zum Download

Moderation: Andreas Balthasar, Interface Politikstudien Forschung Beratung und Universität Luzern

Workshop / Atelier

Die Potenziale des Föderalismus nutzen! Politikwissenschaftliche Lösungsansätze und ihre politische Relevanz.

Andreas Balthasar1, Michael Jordi2, Stefan Spycher3, Annegret Borchard3, Fritz Sager4
1Interface Politikstudien Forschung Beratung und Universität Luzern, 2Generalsekretär Konferenz der Gesundheitsdirektorinnen und Gesundheitsdirektoren der Schweiz (GDK), 3Direktionsbereich Gesundheitspolitik im Bundesamt für Gesundheit (BAG), 4Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern 

Parallelsession C7
HIV-Prävention bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM): Herausforderungen und innovative Ansätze

Parallelsession C7 zum Download

In Zusammenarbeit mit: Bundesamt für Gesundheit, Checkpoint Zürich und RADIX
Moderation: Roger Staub, Bundesamt für Gesundheit

Workshop / Atelier

HIV-Prävention bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM): Herausforderungen und innovative Ansätze

Carlo Fabian1, Steven Derendinger2, Benedikt Zahno3, Staub Roger4
1RADIX, 2Office fédéral de la santé publique OFSP, 3Checkpoint Zürich, 4Bundesamt für Gesundheit